schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?

Größte LNG-Bunkeroperation in R'dam, gestern.

Silverback offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: CANADA  Toronto, Ontario
Alter: 80
Beiträge: 2235
Dabei seit: 05 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 14.11.2020 - 00:27 Uhr  -  
Historischer LNG-Bunker-Betrieb in Rotterdam im Gange
12. November 2020von Mike Schuler

Die Gas Agility führt neben dem CMA CGM Jacques Saad Bunkeroperationen durch.(Foto mit freundlicher Genehmigung von CMA CGM)
Das mit LNG betriebene CMA CGM Jacques Saade hat einen neuen Meilenstein markiert, als es seinen ersten LNG-Bunker in Rotterdam startet.

CMA CGM nannte die Operation "die größte Bunkeroperation, die jemals für ein Containerschiff durchgeführt wurde".

Mit einem 18.600 Kubikmeter großen Tank wird CMA CGM Jacques Saade mit LNG betankt, während die Hafenabfertigung noch läuft. Der Bunkerbetrieb wird von der Gas Agility durchgeführt, dem weltweit größten LNG-Bunkerschiff . Die Gas Agility wird von der französischen Firma Total betrieben, die mit CMA CGM eine Vereinbarung über die Lieferung von 300.000 Tonnen LNG-Kraftstoff pro Jahr über einen Zeitraum von zehn Jahren getroffen hat.

Sobald das Bunkern abgeschlossen ist, wird CMA CGM Jacques Saade ihre Jungfernfahrt fortsetzen, die in China begann, nachdem sie am 22. September der Flotte beigetreten war.

Die CMA CGM Jacques Saade ist das erste von neun LNG-betriebenen 23.000 TEU-Containerschiffen, die 2017 von CMA CGM bestellt wurden. Bisher wurden sieben dieser Schiffe von der Werft ausgeliefert. Die Schiffe werden von der French Asia Line (FAL 1) betrieben, die Asien mit Europa verbindet und einen wöchentlichen Service mit 13 Anlaufhäfen über 84 Tage bietet.

CMA CGM gab heute bekannt, dass es bis 2022 voraussichtlich 26 LNG-Containerschiffe verschiedener Größen in seiner Flotte haben wird. LNG ist zwar nicht kohlenstofffrei, wird jedoch als kohlenstoffarme Option angesehen, die der Schifffahrtsbranche hilft, strengere Schwefelemissionsziele zu erreichen, und als Übergangskraftstoff, der der Schifffahrtsbranche hilft, ihre klimaneutralen Ziele bis 2050 zu erreichen.

„Die Energiewende bei CMA CGM ist in vollem Gange. Ab heute wird unser Flaggschiff mit Flüssigerdgas betrieben “, sagte Rodolphe Saadé, Vorsitzender und Chief Executive Officer der CMA CGM Group. „Bis 2022 wird unsere LNG-Flotte 26 Schiffe stark sein. Mit dieser Initiative begegnen wir direkt den Umweltherausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind. LNG ist nicht nur zuverlässig, sondern auch die beste verfügbare Technologie, um die Luftqualität erheblich zu verbessern und zur Bekämpfung der globalen Erwärmung beizutragen. “
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
"Wissen ist, zuzugeben, etwas nicht zu wissen!"
Mens sana in corpore sano
nach unten nach oben
Baobab offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 73
Beiträge: 466
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 14.11.2020 - 15:12 Uhr  -  
Zitat


Die Gas Agility führt neben dem CMA CGM Jacques Saad Bunkeroperationen durch.(F

moin
von diesen Bunkerschiffstyp sind 5 weitere in Bau das nächste soll in Marseille-Fos posioniert werden wärend diese im Raum R`dam,Antwerpen bleibt
Mfg
Baobab
nach unten nach oben
zitteraal offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2336
Dabei seit: 10 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 15.11.2020 - 13:18 Uhr  -  
Zitat
LNG ist nicht nur zuverlässig, sondern auch die beste verfügbare Technologie, um die Luftqualität erheblich zu verbessern und zur Bekämpfung der globalen Erwärmung beizutragen. “


Das stimmt, wenn man´s glaubt !
nach unten nach oben
Baobab offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 73
Beiträge: 466
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 15.11.2020 - 15:31 Uhr  -  
Zitat

Das stimmt, wenn man´s glaubt !

Moin
Auf jeden Fall besser als das giftige Schweröl(HFO) oder gibt es da gegenargumente .HFO ist ein Rückstandöl teilweise verblendet um auf die Viskosität zu gelangen
MfG
Baobab
nach unten nach oben
zitteraal offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2336
Dabei seit: 10 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 15.11.2020 - 20:47 Uhr  -  
LNG hat durch den Anteil an Methan keine Chance das Klima unseres Planeten zu verbessern und darum geht es ja.
LNG muß zudem genauso wie auch Erdöl gefördert, Bearbeitet und dann auch transportiert und gelagert werden.
Es wird schwierig für die Menschheit,wenn wir einfach mit den Ressourcen, die uns zur Zeit zur Verfügung stehen unseren Wohlstand nähren wollen.
Wenn ich noch an die Ankündigung denke, dass die friedliche Nutzung der Atomkraft den Menschen damals ungeahnte Möglichkeiten versprach, so ist gerade dieses Versprechen zu einer Bedrohung von unvorstellbarer Größe geworden. Man spricht nicht darüber und schiebt es weiter vor sich hin.
Manche Politiker meinen sogar die "Abfälle" für 100.000.000 Jahre sicher begraben zu können.
Also, wenn da einer dabei ist, dessen Meinung nach dieser Zeit bestätigt wird, hat Anspruch auf immerwährende Freifahrt mit der DEUTSCHEN BAHN.
nach unten nach oben
Baobab offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 73
Beiträge: 466
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Übergangs-Kraftstoffe: LNG, Hydrogen, Ammoniak . . . ?  -  Gepostet: 17.11.2020 - 07:20 Uhr  -  
Zitat

LNG hat durch den Anteil an Methan keine Chance das Klima unseres Planeten zu verbessern

Moin
Das stimmt nur zum Teil nach einer Studie des NABU hat LNG eine Treibhausbilanz von ca.28% weniger als HFO Vorraussetzung ist die Herstellung und Förderung ohne Fracking ;Schieferöl unddie Lieferkette mit geringen Methanverluste verläuft. dann kann die Bilanz negativ werden
Quelle :web LNG als Schiffstreibstoff (NABU)
mfg
Baobab
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.04.2021 - 13:32