schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban



Baobab offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 74
Beiträge: 543
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 02.09.2020 - 18:24 Uhr  -  
Zitat

Ein komisches Gefühl

Moin
Wie ihr ja wisst bin ich mehrere Jahre bei DAL gefahren abEnde 1969 auch unter SA Flagge (das bild der Stellenbosch ein Schwesterschiff der Swellendam ist der Fotostrecke zu sehen tolles Bildband)wenn man sich an die Regeln der Apartheit gehalten hat konnte man nichts passieren mir ist kein Fall an Bord bekannt das da irgend passiert ist.Auf jeden Fall war Durban viel offener als Kapstadt(für mich eine der schönsten Städte der Welt)
Auf jeden Fall ist es gut das die Apartheit in dieser Form zu Ende ist.Leider gibt es in dieser Welt noch vieleVorurteile über die verschiedenen Hautfarben und das ist dann mit Diskriminierung verbunden
MFg
Baobab
nach unten nach oben
fursty offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Essen
Alter: 79
Beiträge: 616
Dabei seit: 02 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 03.09.2020 - 08:56 Uhr  -  
Ich war gerne in Durban. wir brachten regelmäßig eine Ladung Malz für die dortige Brauerei (Castle Beer) dorthin. Am besten war ein Ausflug an die Beach mit den vielen Restaurants, und der Seemannsclub (Pastor Schmidt) mit dem Swimmingpool, gibt es leider nicht mehr.

Gruß fursty
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde (Karl Valentin)
nach unten nach oben
Walter Wust offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 77
Beiträge: 420
Dabei seit: 01 / 2019
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 03.09.2020 - 12:12 Uhr  -  
Hi fursty, hi @ All,

neben dem "Haifisch-Aquarium" gab es die Kneipe "Smugglers Inn", zwei unbedingte-Muss Attraktionen, an denen man als Seemann nicht vorbei kam. Auch der Andenken-Markt der Zulus mit unendlich vielen Holz- und Elfenbein-Schnitzereien, die man damals noch ungestraft nach Deutschland einführen durfte, waren damals noch recht "günstig" zu erstehen. Allerdings konnte es Einem bei den Holz-Figuren passieren, daß diese bis Ankunft in Europa aufplatzten. Unser Timmy hatte da den Bogen raus und pappte sie mit Holzleim und Schraubzwingen wieder zusammen. Was ich persönlich gerne mit nach Hause brachte, waren einige Kisten Cap-Wein, die ich über den Chiefsteward kaufen ließ und die dieser bis Hamburg oder Bremen unter Zoll-Verschluss hielt. Auf der Natal fuhren Passagiere von Hamburg / Bremen über Ostküste bis Südafrika oder Walfishbay / Swakopmund mit. Das war sicher dem Service geschuldet und nicht zuletzt ein Verdienst der Schiffsleitung.

moin WalliWu
nach unten nach oben
fursty offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Essen
Alter: 79
Beiträge: 616
Dabei seit: 02 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 03.09.2020 - 13:55 Uhr  -  
Smugglers Inn kenne ich auch, die Kneipe war direkt am Hafen. Viele schöne Souveniers habe ich damals erstanden. Überlebt haben ein Elefant aus Verdite 6 kg schwer (grüner Stein, gibt es nur in Südafrika) und ein geschnitztes Straußenei.

Gruß fursty
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde (Karl Valentin)
nach unten nach oben
Baobab offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 74
Beiträge: 543
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 03.09.2020 - 15:11 Uhr  -  
Zitat

Smugglers Inn

moin
dann gab es da noch das PussyCat und natürlich die Beach die damals schon mit Netzen gegen Kuddel Shark gesichert war so wie ich mich erinnern kann waren wir ca 1Woche oder mehr in Durban.Auch darum das wir Granitsteine geladen haben aber auch Maismehl meistens für Bremen
mfg
Baobab
nach unten nach oben
Walter Wust offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 77
Beiträge: 420
Dabei seit: 01 / 2019
Private Nachricht
Betreff: Re: Schöne Hafenansichten von Kapstadt und Durban  -  Gepostet: 04.09.2020 - 16:11 Uhr  -  
Hi @ All,

ich weiß es nicht mehr sicher, aber in Kapstadt, Durban und Port Elizabeth haben wir Kupferplatten und Kupferstangen (Zigarren) geladen. Auch ein Porzellanerz, das süßlich schmeckte und die Augen verklebte, war immer Ladungsbestandteil. Für die Abdeckung dieses Erzes verbrauchten wir Unmengen an Persennigen, die in Europa an Deck gewaschen wurden und die Speigatten verklebten.

moin WalliWu
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 07.12.2022 - 21:44