schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

brücke



 
Spezi versteckt
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  BGL
Alter:
Beiträge: 1116
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: brücke  -  Gepostet: 20.01.2018 - 19:55 Uhr  -  
Zitat

Ich glaube,wir haben uns nur kurz bei der Mersey Ore verfehlt.

Servus Volker,

wahrscheinlich hätten wir uns getroffen, wenn ich nicht in Philadelphia mit zwei Kollegen achteraus gesegelt wäre.
Zuvor in Vitoria waren schon fünf aus der Maschine achteraus gesegelt, so dass die MERSEY ORE 8 (acht) Mann Besatzung weniger hatte.
Den "Alten" hätte man anzeigen müssen, weil er seine Fürsorgepflicht verletzt hat, denn er hätte die Leute wieder mitnehmen können, hat dies aber verweigert.

(Im Bild die Achteraussegler aus der Maschine)
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Servus, Spezi.
Seemannsschule FALKENSTEIN - Jan.- März 1958 - Schiffe: SANTA ELENA - BELGRANO - RICHARD KASELOWSKY - ANKARA - MERSEY ORE - CAP FRIO - SANTA URSULA - FLACHSEE - SÜDERAU - ESSO HAMBURG - REBENA
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 20.01.2018 - 19:56 Uhr von Spezi.
nach unten nach oben
Assi-62 offline
Jungmann
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  deutsch
Alter: 74
Beiträge: 23
Dabei seit: 12 / 2017
Private Nachricht
Betreff: A-segler  -  Gepostet: 20.01.2018 - 21:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Spezi

Zitat

Ich glaube,wir haben uns nur kurz bei der Mersey Ore verfehlt.

Servus Volker,

wahrscheinlich hätten wir uns getroffen, wenn ich nicht in Philadelphia mit zwei Kollegen achteraus gesegelt wäre.
Zuvor in Vitoria waren schon fünf aus der Maschine achteraus gesegelt, so dass die MERSEY ORE 8 (acht) Mann Besatzung weniger hatte.
Den "Alten" hätte man anzeigen müssen, weil er seine Fürsorgepflicht verletzt hat, denn er hätte die Leute wieder mitnehmen können, hat dies aber verweigert.

(Im Bild die Achteraussegler aus der Maschine)


Hi Spezi
oh,Mann,dass das muß hart für die Leute gewesen sein. Den Kahn vor der Nase und man wird links liegen gelassen.Das es vorkommt achterraus zu segeln,ist ja bekannt.Ein oder zwei Fälle sind mir auch bekannt. Es waren jedesmal einzel Fälle und die mußten dann per Flieger oder wie auch immer zum nächst größeren Anlaufhafen nachkommen,aber das bei dir damals, ist schon eine harte Geschichte. Vielleicht wollte der Alte ein Exempel statuieren.
Falls du mehr Fotos vom Bordleben oder von der Äquatortaufe von der Mersey Ore möchtes,kann ich mit dienen,da ich ja am längsten auf diesem Schiff war.Man muß sich wundern wie rasant die Fotos so runtergeladen werden,aber Kommentare zurück könnten ruhig mehr sein.
Gruß Volker
"Mersey Ore", "Ruhr Ore", "Hornbay"- Assi,
nach unten nach oben
bublies offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: SWEDEN  Värnamo
Alter: 73
Beiträge: 1252
Dabei seit: 08 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: brücke  -  Gepostet: 20.01.2018 - 22:07 Uhr  -  
Hej alla,
meine kurze Seefahrtserfahrung hat mir trotz allem gezeigt dass
die "Alten" aber auch die "Juengeren" Befehlhaber keine sociale Verantwortung zeigten, oder total unvermögen waren sociale Konflikte zu lösen.
Hälsning bublies
nach unten nach oben
Spezi versteckt
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  BGL
Alter:
Beiträge: 1116
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: brücke  -  Gepostet: Gestern um 00:31 Uhr  -  
Zitat

Falls du mehr Fotos vom Bordleben oder von der Äquatortaufe von der Mersey Ore möchtes,kann ich mit dienen,da ich ja am längsten auf diesem Schiff war.

Da würde ich mich sehr freuen.
Die beiden MERSEY ORE Bilder sind übrigens super - danke.
Servus, Spezi.
Seemannsschule FALKENSTEIN - Jan.- März 1958 - Schiffe: SANTA ELENA - BELGRANO - RICHARD KASELOWSKY - ANKARA - MERSEY ORE - CAP FRIO - SANTA URSULA - FLACHSEE - SÜDERAU - ESSO HAMBURG - REBENA
nach unten nach oben
Spezi versteckt
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  BGL
Alter:
Beiträge: 1116
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: brücke  -  Gepostet: Gestern um 12:42 Uhr  -  
Zitat

Hej alla,
meine kurze Seefahrtserfahrung hat mir trotz allem gezeigt dass
die "Alten" aber auch die "Juengeren" Befehlhaber keine sociale Verantwortung zeigten, oder total unvermögen waren sociale Konflikte zu lösen.
Hälsning bublies

Moin,
ich denke, dass soziale Kompetenz und Menschenführung damals zu unserer Zeit noch keine grosse Rolle in der in der nautischen Ausbildung gespielt haben.
Mindestend die Hälfte der Kapitäne, die ich kennengelernt habe - das waren mindestens fünfzehn - wären hier durchgefallen.

Sechs fallen mir auf Anhieb ein, die in punkto Menschenführung absolut untragbar waren.
Über die fachliche Qualifikation lässt sich zum Teil wenig sagen, da sie im Schiffsbetrieb kaum in Erscheinung getreten sind und die Arbeit ihren Steuerleuten überliessen.

Und die Steuerleute wurden gedrillt, ja die Hierarchie einzuhalten und sich nicht zu sehr mit den Decksleuten zu verbrüdern.
Das fiel besonders den neuen jungen Patentinhabern schwer, die vor der Schule ja auch nur Matrosen waren.

Ein grossr Unterschied besteht ja auch noch zwischen grosser Fahrt und Kümo Fahrt.
Soziale Herkunft und Reederei spielen auch noch eine grosse Rolle.

Das Thema könnte man ewig fortsetzen, da es bestimmt viele persönliche Erfahrungen gibt.

(Im Bild der einsame Steuermann auf der Brücke).
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Servus, Spezi.
Seemannsschule FALKENSTEIN - Jan.- März 1958 - Schiffe: SANTA ELENA - BELGRANO - RICHARD KASELOWSKY - ANKARA - MERSEY ORE - CAP FRIO - SANTA URSULA - FLACHSEE - SÜDERAU - ESSO HAMBURG - REBENA
nach unten nach oben
holger offline
Kapitän/1. Ing
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 72
Beiträge: 1582
Dabei seit: 03 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: brücke  -  Gepostet: Gestern um 22:34 Uhr  -  
Moin Spezi,
ich glaube, egal unter welcher Nationalität Schiffe fuhren, Menschenschinder, unnahbare Kapitäne und welche die es werden wollten gab es auf vielen Schiffen. Auf Kümos war das Verhältnis zwischen Kapitän, Steuermann und der Mannschaft wohl auf Grund der Enge und dem zwei Wachen System mehr eine kameradschaftliche Zusammenarbeit. In der großen Fahrt war die Nähe Mannschaft zum Kapitän nicht so gegeben, nicht nur durch die Decks getrennt auch menschlich gab es des Öfteren Barrieren die vorhanden waren. Als ich Deinen Beitrag gelesen habe fielen mir vier ehemalige Kapitäne ein: Winkelmann ein alter Tankerfahrer, Betrüger und Menschenschinder. Lorenzen ein Säufer, Schinderhannes und Verantwortungsloser Mensch. Es gab aber auch genau das Gegenteil der beiden vorgenannten: die Kapitäne P. Ballreich und Struck, beide fuhren bei W. Bruns (S&B) zwei Vorgesetzte die es verstanden menschlich und seemännisch der Mannschaft sehr nahe zu sein. Beide wussten das sie sich auf die Mannschaft verlassen konnten und die Besatzung wusste was sie an Beiden hatte.
gruss holger
In majestätischer Einsamkeit dehnt sich das ewige Nordmeer….
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.01.2018 - 03:04